Skip to main content

Fördermittel.

Mehrere externe Forschungs- und Entwicklungszuschüsse

Flen Health sicherte sich bereits mehrere externe Forschungs- und Entwicklungszuschüsse.

Beispielsweise, werden einige Forschungsprojekte durch den EIF, genauer durch den Investment Plan für Europa, gefördert.

Der EIF ist auf Risikokapitalfinanzierungen und Garantien zugunsten von kleinen und mittleren Unternehmen spezialisiert. Flen Health werden EU-Fördermittel durch die ING Luxembourg bereitgestellt. Ein Teil dieser Mittel wurde genutzt, um das Forschungs- und Entwicklungsteam zu vergrößern.

Zuschuss des Wirtschaftsministeriums in Luxemburg

Darüber hinaus wurde durch das ‘Ministry of Economy of the Government of the Grand-Duché de Luxembourg’ Flen Health ein Forschungs- und Entwicklungszuschuss über 1.8 Million € zugesprochen, um die bestehende Innovationskraft weiter voranzutreiben. Der Zuschuss wird unter anderem für die präklinische Forschung und Entwicklung innovativer Wundversorgung genutzt.


Das Gouvernement des Großherzogtums Luxemburg

Erkennt Flen Health als privatwirtschaftliches Forschungsunternehmen an. Flen Health wurde als ‘EU innovative company’ klassifiziert.